Bei uns gibt's: Herzklopfen. Staunen. Bangen und Hoffen. Verwundert sein. Bewegt sein. Verrücktes. Lachen und Weinen. Vergnügen.

Willkommen zur 38. Spielzeit und wir hoffen, dass Sie öfter den Weg in den Kachelbau finden werden - mit oder ohne Kind(er)!



Bevor die Bühne geräumt wird für unser Festival panoptikum gibt es ein Wiedersehen mit  Kaschtanka (6+). Die wundersame Geschichte eines kleinen Hundes von Anton Tschechow läuft am 20. und 21. Januar.  Tickets gibt es hier.


Ein Geschenk braucht man nicht nur Weihnachten! Hat nicht demnächst Ihre Nachbarin Geburtstag? Ihr Patenkind seine Konfirmation? Ein Gutschein für Theaterkarten ist das Geschenk für alle Gelegenheiten und Geldbeutel - einfach bestellen unter vorverkauf@theater-mummpitz.de.


Nachbarschaftshilfe ganz konkret: wenn Sie gemeinsam mit uns Geflüchtete unterstützen möchten, dann melden Sie sich bei uns. Denn wir suchen Kulturlotsen, die geflüchtete Familien ins Theater begleiten, damit diese die Möglichkeit haben, unsere Sprache und unsere Kultur kennen zu lernen.

Schon mal in sechs Tagen durch Europa und Bayern gereist?  Eher unwahrscheinlich - aber beim Festival panoptikum (23.-28.1.) durchaus möglich. Der Vorverkauf hat begonnen - und bei 23 Inszenierungen in über 50 Vorstellungen werden Sie bestimmt fündig!


Ohrenschmaus und Gaumenfreuden: Bis Mai gibt es wieder an allen ersten Sonntagen des Monats um 11 Uhr das moderierte Konzert  Jazz für Kinder. Um 10 Uhr bereits ist das Frühstücksbüffet aufgebaut - und so können Sie ganz entspannt in den Sonntag starten. Tickets für 3 Euro pro Person reservieren Sie hier.


Angesichts mehrfacher Anfeindungen gegen Theater und Künstler haben sich die bayerischen Theater zu einem Bündnis für Offenheit und Toleranz zusammen geschlossen. Es soll ins Bewusstsein rufen, wie wichtig die Freiheit der Kunst und des Theaters für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist.