Unsere Preise

Kunst kommt von Können, nicht von Wollen, sonst müsste es ja Wunst heißen. (Karl Valentin)

  • 2021: Bayerischer Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung
  • 2016: Andrea Maria Erl wird für die Regie von Schneewittchen für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert
  • 2014: Siemens Förderpreis in der Metropolregion Nürnberg
  • 2012: Lottes Feiertag wird für den Mülheimer KinderStückePreis nominiert
  • 2010: Auszeichnung durch den Deutschen Fußballbund im Rahmen der Kampagne Kinderträume
  • 2009: Die Nürnberger Nachrichten zeichnen Prometheus. Eine Weltgeschichte als einen der kulturellen Höhepunkte des Jahres aus
  • 2008: Stern des Jahres der Abendzeitung in der Sparte Kindertheater für Die grandiosen Abenteuer der tapferen Johanna Holzschwert und auch die Nürnberger Nachrichten nominieren diese Produktion als einen der kulturellen Höhepunkte des Jahres
  • 2007: SpardaZukunftspreis Bildung für Kinder der Sparda-Bank Stiftung 
  • 2007: Kulturpreis Bayern der E.On Bayern AG
  • 2005: Theaterpreis der Bayerischen Theatertage in Bamberg für Der beste Hund der Welt
  • 2002: Bayerischer Theaterpreis beim Festival panoptikum für Die große Erzählung
  • 2002: Theaterpreis der Staatsregierung Bayern für hervorragende Leistungen von Bühnen im deutschsprachigen Raum für Salto und Mortale
  • 2001: Kinder- und Jugendtheaterpreis und Preis der Schülerjury der Bayerischen Theatertage in Ingolstadt für Salto und Mortale als bestes Kinder- und Jugendtheaterstück
  • 2000: Preis für Kunst und Wissenschaft / Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg für die Ausrichtung des Festivals panoptikum
  • 1994: Wolfgang-Anraths-Preis für Der Nibeljunge
  • 1989: Preis für Kunst und Wissenschaft / Nürnberg-Stipendium der Stadt Nürnberg

Unsere Preise

Kunst kommt von Können, nicht von Wollen, sonst müsste es ja Wunst heißen. (Karl Valentin)

  • 2021: Bayerischer Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung
  • 2016: Andrea Maria Erl wird für die Regie von Schneewittchen für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert
  • 2014: Siemens Förderpreis in der Metropolregion Nürnberg
  • 2012: Lottes Feiertag wird für den Mülheimer KinderStückePreis nominiert
  • 2010: Auszeichnung durch den Deutschen Fußballbund im Rahmen der Kampagne Kinderträume
  • 2009: Die Nürnberger Nachrichten zeichnen Prometheus. Eine Weltgeschichte als einen der kulturellen Höhepunkte des Jahres aus
  • 2008: Stern des Jahres der Abendzeitung in der Sparte Kindertheater für Die grandiosen Abenteuer der tapferen Johanna Holzschwert und auch die Nürnberger Nachrichten nominieren diese Produktion als einen der kulturellen Höhepunkte des Jahres
  • 2007: SpardaZukunftspreis Bildung für Kinder der Sparda-Bank Stiftung 
  • 2007: Kulturpreis Bayern der E.On Bayern AG
  • 2005: Theaterpreis der Bayerischen Theatertage in Bamberg für Der beste Hund der Welt
  • 2002: Bayerischer Theaterpreis beim Festival panoptikum für Die große Erzählung
  • 2002: Theaterpreis der Staatsregierung Bayern für hervorragende Leistungen von Bühnen im deutschsprachigen Raum für Salto und Mortale
  • 2001: Kinder- und Jugendtheaterpreis und Preis der Schülerjury der Bayerischen Theatertage in Ingolstadt für Salto und Mortale als bestes Kinder- und Jugendtheaterstück
  • 2000: Preis für Kunst und Wissenschaft / Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg für die Ausrichtung des Festivals panoptikum
  • 1994: Wolfgang-Anraths-Preis für Der Nibeljunge
  • 1989: Preis für Kunst und Wissenschaft / Nürnberg-Stipendium der Stadt Nürnberg