Neues aus dem Theater Mummpitz

Corona: was gilt bei uns?

Bis auf weiteres gilt bei uns 2G plus, d.h. alle ab 12 Jahren und 3 Monaten müssen genesen oder zweifach geimpft sein und einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 12 Stunden alt) oder einen PCR-Test (max. 24 Stunden alt) erbringen. Selbsttestung zählt nicht und vor Ort darf auch nicht getestet werden. Wer vor mindestens 14 Tagen die 3. Impfung erhalten hat, also 'geboostert' ist, benötigt keinen Test. Bitte bringt die entsprechenden Nachweise plus Lichtbildausweis zur Identitätsprüfung mit. Für Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten gilt 3G und sie gelten als durch die Schule getestet. Es gilt bei uns außerdem die Pflicht zur Maske im Foyer und im Theatersaal. Erwachsene benötigen eine FFP2-Maske, bei Kindern ab 6 Jahren reicht eine medizinische Maske, Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske. Da wir nur 25% der Plätze besetzen dürfen, können wir genügend Abstand zwischen den Besucher:innen garantieren. Gerne dürft Ihr rechtzeitig kommen: unser Café Mahlzahn öffnet eine Stunde vor der Vorstellung. Unser Thekenteam freut sich über Gäste! So bitter diese Regeln sind und sie verlangen Euch und uns viel ab. Aber wir haben uns entschieden, den Vorstellungsbetrieb aufrecht zu erhalten und wir hoffen, dass Ihr zu uns ins Theater kommt. Und Verständnis für die ganzen Maßnahmen habt. Übrigens: bei uns sind alle Kolleg:innen doppelt, teilweise dreifach geimpft und testen sich regelmäßig.

panoptikum: Der Vorverkauf läuft

Elf Produktionen aus neun europäischen Ländern, fünf Produktionen aus fünf bayerischen Städten sowie fünf Produktionen aus fünf der beteiligten Nürnberger Spielorte werden beim 12. Festival panoptikum für großartige Theatererlebnisse für Zuschauer:innen ab 3 Jahren sorgen. Karten gibt es per Telefon (0911) 600050, über unsere Festivalwebsite, über Reservix sowie bei allen Vorverkaufsstellen. Da wir nach den aktuellen Bestimmungen nur 25% der Plätze belegen dürfen, sind viele Vorstellungen schon jetzt ausverkauft oder fast ausverkauft. Wir hoffen aber sehr, dass in der nächsten Sitzung des bayerischen Kabinetts (voraussichtlich am 24. Januar) doch noch die 50%-Regel eingeführt wird - also nicht verzagen, sondern einfach wieder vorbeischauen!

Wir trauern um Jürgen Schell

Jürgen ('Jogi') Schell (1959-2021) war im Jahr 1980 Initiator und Mit-Gründer unseres Theaters - jetzt ist er viel zu jung gestorben. Unser Beileid gilt seiner Familie und seinen Freund:innen.

Stellenangebot: Öffentlichkeitsarbeit (ab 1.9.22)

Wir besetzen die Position Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ab Spielzeit 2022/23 neu. Die 30-Stunden-Stelle mit familienfreundlicher gleitender Arbeitszeit ist unbefristet und wird nach hauseigenem Einheitstarif bezahlt. Arbeitsbeginn ist 1. September 2022, die Einarbeitung durch die bisherige Stelleninhaberin erfolgt ab Juni 2022 und wird mit einem angemessenen Honorar vergütet. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2022, die Gespräche finden im März 2022 statt. Ausführliche Infos gibt es hier.