Fantasie ist der Versuchsballon, den man am höchsten steigen lassen kann. Lauren Bacall


Fotos: Maria Pfeiffer

Morgen fängt ein neues Leben an

Ende Januar hatte unser sechstes Projekt im Rahmen von Kultur macht stark - Wege ins Theater. in Zusammenarbeit mit dem Kinderhort Grünewaldstraße 18 und „Orte für Kinder e.V.“  begonnen. Diesmal haben sich die Kinder mit dem Neuanfang beschäftigt. Denn "Morgen fängt ein neues Leben an!" prophezeit ihnen eine Fee im Schlaf. Aber für einen Neuanfang braucht man Mut und viele Ideen, wie das neue Leben denn aussehen soll!

Die Abschlusspräsentation fand am 9. und 10. Mai statt.



Sprachlos

Ein Projekt mit Siebt- und Achtklässler*innen der Carl-von-Ossietzky-Mittelschule in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendhaus BERTHA.

14 Jugendliche beschäftigten sich mit dem Thema Sprache. Wie wäre es, wenn Worte Geld kosten würden? Wenn man jedes einzelne Wort kaufen müsste? Welche Worte wären dabei wichtiger, welche weniger wichtig? Die Jugendlichen befragten Menschen im Stadtteil und suchten selbst nach Worten, die ihnen etwas bedeuten. Wie kommuniziert man ohne Sprache? Sagen Taten, Blicke oder gar ein Lächeln am Ende sogar mehr?

Auf dieser Grundlage entwickelten die Jugendlichen Figuren, Texte und Szenen und präsentierten am fünften Tag ihr Ergebnis vor 70 Zuschauer*innen in der Aula der Schule.

Beim "Gegenbesuch" einer Vorstellung von Schneewittchen nutzten die Jugendlichen außerdem die Gelegenheit, sich mit den 'Profis' auszutauschen.

Fotos: Meike Kremer



Kultur macht stark – unter diesem Motto fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2013 außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche. In der ersten Förderphase (2013-2017) standen bis zu 230 Millionen Euro zur Verfügung, in der zweiten (2018-2022) sind es bis zu 250 Millionen Euro.

Die ASSITEJ e.V. wurde mit ihrem Programm Wege ins Theater für das Förderprogramm ausgewählt und unterstützt seit mehreren Jahren unsere Hortprojekte.


Theater Mummpitz & Café Mahlzahn & Festival panoptikum

Michael-Ende-Str. 17 | DE-90439 Nürnberg | 0911-600050