Kleiner Zauber, großer Zauber (4+)

von Michael Schramm | Uraufführung


Kindergarten bis 3. Klasse | 50 Minuten


Allerletzte Vorstellungen: 10. bis 20. Januar 2019

„Wie lösche ich das tausend Meilen entfernte Feuer?“ Das fragt sich der Zauberer Ferdinand, der nur kleine Zaubereien vermag, aber doch so gerne den großen Zauber beherrschen würde. Miranda hat ganz andere Sorgen. Sie putzt ihre Imbissbude und träumt von ...
Das dürfen wir jetzt noch nicht verraten. Aber was wir jetzt schon erzählen dürfen ist, dass sich Miranda und Ferdinand begegnen. Und wenn – Hokuspokus – einer den anderen verzaubert und – dreimal schwarzer Kater – anständig über die Bühne gefegt wird, dann ist der große Zauber nicht mehr weit.

Ein Stück mit kleinen Zaubereien, wunderschöner Musik und dem großen Zauber des Lebens.

Wie die Welt der Großen auf die ganz große Theaterwelt der Kleinen schrumpfen kann, ohne an inhaltlicher Substanz zu verlieren, hat das Team vom Theater Mummpitz in seiner neuen Produktion „Kleiner Zauber – großer Zauber“ vorgemacht und dabei einen kleinen Coup gelandet. (...) Anspruchsvolles Kindertheater mit Tiefgang, intelligentem Witz und bester Situationskomik, aber frei von Klaumauk. (...) Ein starkes Stück Kindertheater vom großen Zauber des kleinen Augenblicks. (Nürnberger Zeitung)

Es spielen: Panja-Kristin Rittweger & Michael Schramm

Es musiziert: Fred Munker

Regie: Andrea Maria Erl

Bühne: Stephanie Hacker

Kostüme: André Schreiber

Lichtdesign: Anuschka Freund

Regieassistenz: Laurenz Lerch

Plakatmotiv: Jo Meyer

Premiere: 10.11.2012

In Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg

Fotos: Rudi Ott