DER UNVERGESSENE MANTEL (10+)

„In der großen Pause entdeckte Julie zwei Jungen, einen großen und einen kleinen. Der Große hielt den Kleinen an der Hand. Der Kleine hatte eine Fellmütze auf und beide trugen die gleichen Mäntel. Die Dinger sahen verrückt aus, lang wie Morgenmäntel und von innen mit Pelz gefüttert. 
‚Du wirst unser Guter Ratgeber’, erklärte Dschingis. ‚In der Mongolei sind wir Nomaden. Wenn wir in ein fremdes Land kommen, brauchen wir jemanden, der uns gute Ratschläge gibt. Du wirst unser Guter Ratgeber sein, einverstanden?’ Klar war Julie einverstanden und sie war entschlossen, ein wirklich guter Ratgeber zu sein.“


In Julies Klasse ist also ein Neuer: Dschingis aus der Mongolei. Und Julie soll sich um ihn kümmern. Dschingis hat schließlich keine Ahnung, wie man Fußball spielt, was man zum Schwimmen mitnimmt und warum man nicht den ganzen Tag in einem Fellmantel herumläuft. Aber dafür weiß er sehr schnell, warum er sich Julie als seinen "guten Ratgeber" auserkoren hat. Und Julie weiß bald alles über die Mongolei. Und mit Dschingis lernt Julie auch seinen kleinen Bruder Nergui kennen, der nie etwas sagt und anfangs keinen Schritt von der Seite seines Bruders weicht. Außerdem lernt sie, wie man einen Dämon mit Hefeteig austrickst. Doch dann, eines Tages, werden Dschingis und seine Familie abgeholt ...

nach dem gleichnamigen Buch von Frank Cottrell Boyce | Uraufführung


ab 5. Klasse | 60 Minuten

Selten wurde so eindrucksvoll gezeigt, wie fruchtbar der Austausch der Kulturen sein kann und welche Macht die Bilder haben, die man sich vom Fremden, Andersartigen macht. (Nürnberger Nachrichten)

 

Es spielen: Michael Bang, Tristan Fabian, Josephine Mayer & David Schirmer | Regie: Stefan Behrendt | Bühne: Maria Pfeiffer | Kostüme: André Schreiber | Musik: Tumursaikhan Janlav | Lichtdesign: Christian van Loock | Regieassistenz: Miriam Spahl | Rechte: Theater Mummpitz | Eine Koproduktion mit dem Stadttheater Fürth / KULT

 

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013

 

Unser Materialienheft zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht gibt es als PDF (kostenlos) oder per Post (Bearbeitungsgebühr 3 Euro). Bestellen Sie Ihr Exemplar per E-Mail an presse[at]theater-mummpitz.de.