Spielen ist die höchste Form von Forschung. Albert Einstein


2019 findet in Nürnberg und der Region das local based game-Projekt gameON2025 statt. Mit am Start sind Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Nürnberg, Schwabach und der Landkreis Roth. An jedem dieser Orte gibt es Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die gemeinsam als Gruppe ein digitales Spiel bauen. Ein "local based game" funktioniert ortsbasiert, das heißt die eigene Umgebung wird zur Spielkulisse. Mittels einer App können Aufgaben und Rätsel zu selbst gewählten Orten entwickelt werden.

Die Spiele werden an mehreren Tagen in Workshops gebaut. Dort können alle Teilnehmer*innen ihre Ideen einbringen und den Spielinhalt mitgestalten – so entsteht eine spannende Story für das Spiel. Beim Bauen des digitalen Spiels lernen die Teilnehmenden Grundlagen des Game Designs und der Spieleentwicklung kennen. Am Ende der Workshops hat jede Gruppe ein digitales, ortsbasiertes Spiel gebaut, das kostenlos heruntergeladen und an dem jeweiligen Ort gespielt werden kann.

Du spielst gerne? Du wolltest schon immer Dein eigenes digitales Spiel erschaffen? Du setzt Dich gerne mit dem Ort, an dem Du lebst, auseinander? Dann mach mit und melde Dich bei Lisa Stützer, die das Projekt für uns begleitet.

Du brauchst keine Vorkenntnisse in Game Design oder Spieleentwicklung und die Teilnahme ist kostenfrei! Nimm an allen Workshop-Terminen Deiner Gruppe teil - das ist alles!

2./3. März | 6./7. April | 5./26. Juni | 29./30. Juni



gameON2025 ist ein Projekt im Rahmen der Bewerbung Nürnbergs um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025. Bei der Bewerbung um den Titel der Kulturhauptstadt sind Spiel(e) und vor allem das Spielen ganz große Themen.